Startseite
Wir
Fotos
   
 

Inzwischen zur guten Tradition geworden, finden seit 2009 in Siegen besondere Gottesdienste für Lesben und Schwule, für bi-, trans- und intersexuelle Menschen, deren Freundinnen und Freunde sowie für alle, die für Toleranz und  Vielfalt sind, statt. Kirche ist auch Raum für die homosexuelle Community. Bunt, lebhaft und besinnlich kann  man sich -unter dem gemeinsamen Symbol des Regenbogens- stärken und aufrichten. Eingeladen sind Kirchenmitglieder und Nichtmitglieder aller Konfessionen, jeglicher Sexualität und Orientierung, Kirchgänger und Gottesdienstferne.

"Wir sind auf dem Weg ..." war das Thema des ersten ökumenischen Gottesdienstes am Freitag, 14. August 2009 in der Martinikirche in Siegen. Gestaltet wurde der Gottesdienst am Vorabend des CSD in Siegen von einer Gruppe evangelischr und katholischer, lesbischer und schwuler Christen. Die Predigt zum Thema hielt der Gemeindepfarrer Frank Boes aus Siegen-Geisweid.

"Wir sind was wir sind ... Kinder Gottes" war am Freitag, 20. August 2010 das Thema unseres Gottesdienstes, das auch Pfarrerin Silke van Doorn zum Thema ihrer Predigt machte.

"Que(e)r glauben" für viele Menschen ein Widerspruch, aber für uns eine klare Aussage und das Motto des Gottesdienstes am 19. August 2011 mit der Predigt von Pfarrer Heiner Montanus, aus der Ev. Gemeinde Weidenau.

"Trau dich - zeig dich ..." als Christ und Homosexuelle(r)! Dazu sollte unser Thema im Ökumenischen Gottesdienst am 24. August 2012 in der Martinikirche auffordern. Die Predigt hielt Pastorin i.R. Barbara Steinseifer.

"Familienbande" Im Gottesdienst am 9. August 2013 gingen wir der Frage nach, was heute Familie ist und besonders für Lesben und Schwule bedeutet. Der Pfarrer der Ev. Studierendengemeinde an der Universität Siegen Dietrich Hoof-Greve predigte. 

"Ein Traum vom Himmel" Der 6. CSD-Gottesdienst zu 1. Mose 28, 10 ff. war am Freitag, 15. August 2014 um 19:30 Uhr in der Martinikirche in Siegen. Die Predigt hielt die Pfarrerin der Nikolai-Gemeinde Annegret Mayr. Die Kollekte im Gottesdienst erbrachte € 235,30. Damit unterstützen wir Lesben, Schwule und Transgender in Nigeria. Dort werden Homosexuelle mit bis zu 14 Jahren Haft bestraft. Die Spendengelder dienen u. a. der Finanzierung von Anwälten und sicheren Unterkünften.   


Predigt.pdf
 

"Leben in Bewegung"   war das Thema des Gottesdienstes   am 14. August 2015 in der Martinikirche in. Der Gemeindepfarrer Frank Boes aus Siegen-Geisweid predigte. Wir gingen den Fragen nach: Was bewegt mich? Wovon lasse ich mich bewegen? Was will ich bewegen? Kann ich etwas bewegen? Und wenn sich nichts bewegt oder bewegen lässt? In all den Fragen waren wir auf der Suche nach der Kraft, die uns lebendig macht, in Bewegung bringt und antreibt. Ob wir sie Gott nennen oder Liebe. Als biblischer Text hat uns im Gottesdienst die Geschichte von Elia (1. Könige 19,1-8) beschäftigt. Mit der Kollekte in Höhe von € 375,00 unterstützen wir "Sexual Minorities Uganda". Der ostafrikanische Staat gilt als einer der gefährlichsten Länder für Schwule und Lesben. 

Zum Gottesdienst mit dem Thema "Vielfalt - Gott sei Dank!" am 29. Juli 2016 um 19:30 Uhr hatten wir in die Martinikirche eingeladen. Die Predigt hielt der Pfarrer der Christus-Gemeinde  Ralph van Doorn. Der Chor Homophonie hatte den Gottesdienst musikalisch begleitet. Die Kollekte während des Gottesdienstes in Höhe von € 395,00 geht wie 2015 an "Sexual Minorites Uganda". 

Planung und Gestaltung der CSD-Gottesdienste:                 Ökumenische Projektgruppe CSD-Gottesdienst           

Kontakt:  Projekt-Gottesdienst(at)gmx.de